Springe direkt zu: Inhalt, Servicemenue, Hauptmenue

Kopf
Inhalt

Rucksack packen

Das Rucksackpacken will gelernt sein. Alles sollte am richtigen Platz liegen und wichtige Sachen immer griffbereit sein. Dabei ist immer das Gewicht des Rucksacks zu berücksichtigen, welches die zehn Prozent des eigenen Körpergewichtes nicht überschreiten. Eine richtige Lastverteilung im Rucksack erhöht den Tragekomfort und spart Kraft beim Bergsteigen. Anbei finden Sie einige Hinweise zum Packen Ihres Rucksack, inklusive eines Packvideos. Eine Checkliste für den Rucksackinhalt finden Sie unter dem Link "Ausrüstung".
 

Symbol Erklärungen zum Packen des Rucksack
Symbol mit Wanderern

Rucksack packen:

  1. Bodenfach ausstopfen
    Ein prall gefülltes Bodenfach verbessert bei vielen Rucksäcken die Lastübertragung, weil es das Tragesystem versteift. Hier sollten Schlafsack und Ersatzbekleidung zum ausstopfen verwendet werden.
  2. Schweres zum Rücken
    Der Rucksack trägt sich umso leichter, je näher die schweren Sachen am Rücken sind. So hat man auch den Rucksack besser unter Kontrolle und er schaukelt nicht am Rücken herum. Sonst könnte das Gleichgewicht beeinflusst werden.
  3. Last stabilisieren
    Nachdem die schweren Sachen im Rucksack am Rücken afgeschichtet wurden, die leichten Sachen davor packen. Nach unten die weniger benötigten Sachen, wie z.B. Schmutz und Ersatzwäsche. Oberhalb die Wetterschutzbekleidung packen, damit diese griffbereit ist, wenn sie benötigt wird.
  4. Allzeit griffbereit
    Sachen, die schnell erreicht werden sollen, oben ins Deckelfach packen. Beispielsweise Wanderkarten, Brillen oder Sonnencreme kommen dafür in Frage. Bei der Nutzung von Seitentaschen auf die gleichmäßige Gewichtsverteilung achten
  5. Weniger ist mehr
    Am Rucksack sollte keine Ausrüstung befestigt werden, damit man nicht hängenbleibt oder die Ausrüstung nass wird. Im Idealfall baumelt keine Ausrüstung außen am Rucksack herum. Wasserflaschen gehören in die Seitenfächer. Alles andere kommt in den Rucksack, das verbessert den Schwerpunkt und verhindert dass Sie an Ästen hängen bleiben.
Symbol mit Wanderern

Tipps:

  1. Schwere Teile auf Schulterhöhe oder bei schwierigem Gelände in die Mitte dicht an den Rücken packen.
  2. Die Sachen der Deckeltasche bei mäßig gefülltem Rucksack mit im Hauptfach unterbringen.
  3. Kompressionsriemen straff anziehen, damit die Last dich am Körper sitzt.
  4. Packbeutel helfen bei der Ordnung im Rucksack und beim schnellen Auffinden der Sachen. Eventuell verschieden Farben bei den Packbeuteln verwenden.
  5. Plastiktüten verwenden, damit die Ausrüstung wasserdicht verpackt isr.
  6. Schwere Rucksäcke erhöht abstellen und unbedingt mit geradem Rücken aus den Kinien heraus anheben.
  7. Unnötige Sachen gleich zu hause lassen, sie sind nur Ballast!
Symbol mit Wanderern

Rucksack aufsetzen:

Vor dem Aufsetzen des Rucksack alle Riemen an Schulter und Hüfte lockern. Zuerst den Hüftgurt nach dem Aufsetzen schließen und fest anziehen. Dann die Schulterriemen anpassen und die Lastkontrollriemen, die sich oderhalb der Schulterriemen befinden, nachziehen. Bei Bedarf kann der Brustgurt geschlossen werden.

Symbol mit Regenwolke

Rucksack:

Der Rucksack sollte stabil sein und eine feste Außenhaut haben. Schnell stößt man an einem Felsen an oder legt ihn in Pausen auf unebene Flächen. Viele Rucksäcke sind nicht immer wasserdicht. Deshalb unbedingt an eine Regenhaube denken. Weiterhin empfiehlt es sich, die Sachen im Rucksack in Plastiktüten zu verstauen. Das hilft Ordnung in den Rucksack zu bekommen. Die Tüten nicht zu prall füllen, damit sie im Rucksack gut verstaut werden können und keinen Leerraum schaffen. In wasserdichter Form sind sie eine sehr sichere Alternative zur Regenhülle. Gerade die Hütten- und Schlafsachen sollten trocken sein, wenn man die Hütte bei schlechtem Wetter erreicht.

Symbol mit Videokamera

Packvideo:

Weitere Tipps zum Rucksack packen können dem folgenden Video entnommen werde. Unter dem Link http://www.bergundtal.ch/packvideo/ kann dieses angesehen werden.

Symbol Internet

Nützliche Links:

Weitere Links habe ich zu diesem Thema im Internet gefunden.

 -  www.deuter.com
 -  www.salewa.at
 -  www.outdoor-magazin.com
 -  www.alpin.de

Beschriftung - nach Oben

Letzte Aktualisierung: 15.03.2016 - 21:22


Menue Seitenende
Fuss