Springe direkt zu: Inhalt, Servicemenue, Hauptmenue

Kopf
Inhalt

Hütten nach Gebirgsgruppen

In der Datenbank befinden sich 591 Hütteneinträge.
Suchergebnis: Es wurden 16 Hütten gefunden.

Bettelwurfhütte    2079  m
  Österreich / Tirol      Karwendel     2009      Google-Earth
Bild vergrößern
Vom Hallangerhaus stiegen wir südwärts unter den Schnittlwänden entlang und über eine kurze Steilstufe zum Lafatscherjoch auf. Beim Aufstieg hatten wir wunderschöne Ausblicke auf dem Kohlerboden mit der Hallangeralm. Vom Lafatscherjoch konnten wir schon das Stempeljoch erkennen, welches am Übergang zur Pfeishütte liegt. Wir gingen jedoch nach Links auf den Weg zur Bettelwurfhütte. Der Weg führte erst steil ansteigend, dann aber in leichtem Auf und Ab in Richtung des Bettelwurf. Einige Passagen des Weges waren mit Seilen versichert. Bald war die Hütte am Hang in der Ferne zu erkennen. Wir mussten noch einige Taleinschnitte um wandern, bis wir nach 1,5 Stunden die Bettelwurfhütte erreichten.

>> mehr Infos zur Tour…

Hüttenstempel

 
Dammkarhütte    1650  m
  Deutschland / Bayern      Karwendel     2011      Google-Earth
Bild vergrößern
Auf unserer Tour durch das Karwendelvorgebirge wanderten wir zuerst von der Bahnstation an der Karwendelspitze zur Dammkarhütte. Diese hatte schon bei einigen Filmen als Kulisse gedient und liegt sehr schön im vorderen Dammkar.

>> mehr Infos zur Tour…

Hüttenstempel

 
Falkenhütte    1848  m
  Österreich / Tirol      Karwendel     2006      Google-Earth
Bild vergrößern
Am Morgen lag das Karwendelhaus in leichten Nebelschwaden. Es dauerte auch nicht lange und es fing an zu regnen. Zuerst führte der Weg zum kleinen Ahornboden, wo auch das Hermann von Barth Denkmal steht. Von hier führte der Weg dann hinauf zur Falkenhütte. Die Hütte ist herrlich gelegen am Fuße der Lalidererwändeden, die sich steil hinter der Hütte erheben.

>> mehr Infos zur Tour…

Hüttenstempel

 
Hallangerhaus    1768  m
  Österreich / Tirol      Karwendel     2009      Google-Earth
Bild vergrößern
Für Kletterer und Wanderer, gibt es von hier aus in alle Richtungen viele schöne Ziele. Die Hütte ist Stützpunkt des Weitwanderweges "Traumpfad München/ Venedig". Wir gingen immer an der Isar entlang und hofften bald, dass der Fluss langsam schmaler wurde. An einem Bogen des Flusses fanden wir einen großen Platz, wo die Wanderer viele Steinmännchen aufgestellt hatten. Natürlich stellten auch wir eines auf. Etwas weiter kamen wir dann an den Isarquellen vorbei, wo wir noch einmal unsere Trinkflaschen füllten. Dann ging es weiter zur Kastenalm. Nun kam der letzte Aufstieg des Tages. Vorbei an einer sehr schönen Alm stiegen wir zum Hallangerhaus auf.

>> mehr Infos zur Tour…

Hüttenstempel

 
Hochlandhütte    1623  m
  Deutschland / Bayern      Karwendel     2011      Google-Earth
Bild vergrößern
Wir wanderten von der Seilbahnstation an der Karwendelspitze zuerst zur Dammkarhütte und wählten dort den Weg über den Predigtstuhl zur Hochlandhütte. Auf der Hütte konnten wir am Abend einen schönen Sonnenuntergang sehen.

>> mehr Infos zur Tour…

Hüttenstempel

 
Karwendelhaus    1765  m
  Österreich / Tirol      Karwendel     2008 / 2011      Google-Earth
Bild vergrößern
Der Aufstieg ist mit 5 Stunden vom Parkplatz in Scharnitz bis zum Karwendelhaus ausgeschildert. Der Weg führte leicht ansteigend zuerst zur Lachetalm. Hier legten wir noch eine Pause ein. Weiter liefen wir dann auf dem Fahrweg, bis er kurz vor der Hütte in Serpentinen aufsteigt. Kurz vor dem Einbruch der Dunkelheit erreichten wir die Hütte, die eine angenehme Gemütlichkeit ausstrahlte.

>> mehr Infos zur Tour…

Hüttenstempel

 
Krinner-Kofler-Hütte    1407  m
  Deutschland / Bayern      Karwendel     2011      Google-Earth
Bild vergrößern
Auf dem Weg von der Hochlandhütte zum Sojernhaus kamen wir an der Hütte vorbei, die direkt neben der Fereinalm liegt. Von hier begannen wir den Aufstieg zur Sojernspitze, die einen großartigen Ausblick bietet.

>> mehr Infos zur Tour…

Hüttenstempel

 
Lamsenjochhütte    1953  m
  Österreich / Tirol      Karwendel     2006      Google-Earth
Bild vergrößern
Ein langer Abstieg führte uns von der Falkenhütte zur Engalm. Hier machten wir noch einmal eine Pause und schauten uns die Alm an. Dann ging es weiter in Richtung Binsalm. Hier begann der Aufstieg zur Lamsenjochhütte, die man auf bequemen Weg erreicht. Hinter der Hütte ragt hoch die Lamsenspitze empor. Der Abstieg führte uns dann zur Gramaialm, von wo wir die Reise mit Bus und Bahn zurück nach Scharnitz antraten.

>> mehr Infos zur Tour…

Hüttenstempel

 
Neue Magdeburger Hütte    1633  m
  Österreich / Tirol      Karwendel     2008      Google-Earth
Bild vergrößern
Am Bahnhof in Hochzirl war der Einstieg etwas schwierig zu finden, da er direkt über den Bahnsteig Richtung Innsbruck führt. Von da an war die Hütte aber ausgeschildert und es ging bei rasantem Schneetreiben erst durch einen Wald bis zum Gasthaus Brunntal und dann auf dem Fahrweg weiter bis zur Neuen Magdeburger-Hütte, die frühere Martinsbergalm. Auf der Hütte gab es ein großes Jahrgangstreffen der Einheimischen. Eine Blaskapelle unterhielt den gesamten Abend die Gäste der Hütte.

>> mehr Infos zur Tour…

Hüttenstempel

 
Nördlinger Hütte    2238  m
  Österreich / Tirol      Karwendel     2013      Google-Earth
Bild vergrößern
Im Jahr 2008 mussten wir aufgrund des starken Schneetreibens die Tour ändern und konnten die Hütte nicht besteigen. Dies habe ich einige Jahre später nachgeholt. Von der Hütte schaut man auf die vielen Gebirgsgruppen der Alpen. Die Stubaier und Zillertaler sind zum greifen nahe und auch der Wetterstein breitet sich vor der Hütte aus.

Hüttenstempel

 
Pfeishütte    1950  m
  Österreich / Tirol      Karwendel     2009      Google-Earth
Bild vergrößern
Die Pfeishütte erreichten wir von der Bettelwurfhütte kommend über das Lafatscherjoch und das Stempeljoch. In einer weitläufigen Mulde der Pfeis stiegen wir nun zur Hütte ab. Auf dem Weg begegneten wir einer kleinen Herde mit Gämsen, die sich von uns nicht stören ließen. Die Hütte war sehr voll und unsere Lager schon sehr eng. Geworben wird mit den typischen Tiroler Gerichten. Beim Abstieg wählten wir den Weg nach Scharnitz durch die wunderschöne Gleirschklamm.

>> mehr Infos zur Tour…

Hüttenstempel

 
Pleisenhütte    1757  m
  Österreich / Tirol      Karwendel     2009      Google-Earth
Bild vergrößern
Unser erster Übernachtungspunkt auf unser Karwendeltour 2009. Die Hütte ist ein sehr uriges Holzhaus. Wegen der aussichtsreichen Lage und der reizvollen Tourenmöglichkeiten ist die Hütte für Bergsteiger ein wichtiger Stützpunkt bei mehrtägigen Touren, aber auch bei vielen Gipfelbesteigungen. Beim Abendessen vor der Hütte sahen wir den Abendhimmel. Als es kühler wurde zog es uns in die warme Gaststube. Den Abend ließen wir bei Kerzenschein ausklingen, denn in allen Räumen gab es keinen elektrischen Strom. So wurden auch die Zähne bei Kerzenlicht geputzt.

>> mehr Infos zur Tour…

Hüttenstempel

 
Plumsjochhütte    1630  m
  Österreich / Tirol      Karwendel     2013      Google-Earth
Bild vergrößern
Der Aufstieg zur Hütte erfolgte von der Gernalm über das Plumsjoch. Auf leichtem Fahrweg ist die Hütte in einer Stunde zu erreichen. Von der Hütte hat man einen Traumhaften Blick in das Karwendel.

Hüttenstempel

 
Rosshütte    1760  m
  Österreich / Tirol      Karwendel     2013      Google-Earth
Bild vergrößern
Von Seefeld gelangt man mit der Standseilbahn zur modernen Hütte. Sie liegt zentral zwischen den Gipfeln des Karwendels, hoch über Seefeld. Von hier starten mehrere Wanderungen.

Hüttenstempel

 
Soiernhaus    1610  m
  Deutschland / Bayern      Karwendel     2011      Google-Earth
Bild vergrößern
Von der Hochlandhütte wanderten wir auf unserer Tour durch das Karwendelvorgebirge über die Fereinalm und der Soiernspitze zum Soiernhaus, welches traumhaft im Soiernkessel liegt. Die Hütte wurde von Ludwig II. als Jagdhütte erbaut.

>> mehr Infos zur Tour…

Hüttenstempel

 
Solsteinhaus    1805  m
  Österreich / Tirol      Karwendel     2008      Google-Earth
Bild vergrößern
Wir stiegen von der Neuen Magdeburger Hütte zum Gasthaus Brunntal, da die Wege in den Bergen zu sehr zugeschneit waren und somit schwer aufzufinden. Am Gasthaus angekommen konnten wir bei einem Kaffee die Aussicht in die Stubaier Alpen bei Sonnenschein genießen. Der Wirt hatte vor der Hütte eine große Futterstelle für die Vögel aufgebaut. Diese wurde sehr gut angenommen und so entstand das eine oder andere Foto. Von der Alm geht es weiter in Richtung Oberbach und über ein steiles Waldstück an der Solnalm vorbei in den Erlgraben. Über einen Hang zur Waldgrenze erreichen wir in Serpentinen über freies Gelände das Solsteinhaus.

>> mehr Infos zur Tour…

Hüttenstempel

 

Beschriftung - nach Oben

Letzte Aktualisierung: 11.01.2017 - 09:16


Fuss